:

Seitenbereiche

Neuhausen im Enzkreis

Hauptbereich

Kiga Steinegg

Kindergarten Steinegg

Schauinslandstraße 5
75242 Neuhausen
Telefonnummer: 07234 8844
E-Mail schreiben
 

Leitung: Veronique Picardat

Das sind wir

Wir sind eine Einrichtung mit:

Einer Kindergartengruppe mit 22 Kindergartenplätzen für Steinegger Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt.

Einer Krippengruppe für die Gesamtgemeinde mit maximal 10 Kindern im Alter von 1-2 Jahren.

Mitarbeiterteam:
Derzeit eine Sozialpädagogin und 5 Erzieherinnen Wir unterstützen auch Praktikanten in ihrer Ausbildung.

Krippengruppe:
Frau Picardat
Frau Franke
Frau Freygang

Kindergartengruppe:
Frau Carl
Frau Jost-Fütterer
Frau Gerlich
Erzieher im Berufspraktikum

 

Öffnungszeiten

Kindergarten:
Mo. bis Do.: 07.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Fr.: 07.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Krippe:
Mo. bis Fr.: 07.00 Uhr bis 14.15 Uhr

In der Kindergartengruppe - ein Tag / eine Woche

Hallo, wir sind die Tigerentenbande, unsere Gruppe wird von Kindern im  Alter von 2-6 Jahren besucht. Unser Gruppenraum befindet sich im Obergeschoss des Kindergartens.

Ab 7:30 Uhr beginnt der Morgen für unsere Kindergartenkinder.

Bis ca. 8:30 Uhr verbringen wir die Zeit gemeinsam mit den Krippenkindern im Untergeschoss in deren Räumlichkeiten. Danach gehen wir hoch in unsere Gruppe.

Jetzt beginnt die Freispielzeit:

  • In der Gruppe können die Kinder in den Funktionsecken, wie Puppen- Bau- Leseecke, sowie auf dem Experimentierteppich, am Maltisch oder an den Tischen spielen und Spielpartner sowie Spielorte frei wählen.

  • Im Bewegungsraum haben sie die Möglichkeit zu schaukeln, auf der Rollrutsche zu rutschen, an der Kletterwand zu klettern, mit Softbausteinen zu konstruieren, balancieren, hüpfen, springen und mit Fahrzeugen zu fahren.

  • Während dieser Freispielzeit kann jedes Kind frei essen, an Werkangeboten, sowie an hauswirtschaftlichen Beschäftigungen teilnehmen. Für die Kinder, die im darauffolgenden Jahr in die Schule kommen wird der Riesenspaß, das Würzburger Trainingsprogramm, sowie das Zahlenland angeboten.

  • An einem Tag in der Woche findet unser Bewegungstag statt; an diesem Tag gehen wir in den Wald oder spazieren. Bei schlechtem Wetter finden Turnen oder Bewegungsspiele im Gebäude statt.

Um 11.30 Uhr rundet ein altersgetrenntes Stuhlkreisangebot passend zu unseren Wochenthemen den Morgen ab.

Lässt es das Wetter zu, gehen wir ab 12.00 Uhr in unseren Garten oft bis der Kindergarten endet.

 

Ein Kindergartenjahr

Aktivitäten

In der Krippengruppe

Unser Ansatz

Die ersten Jahre im Leben eines Menschen legen den Grundstein für sein weiteres Leben und Lernen. Deshalb legen wir Wert auf:

  • eine liebevolle Haltung, ein ruhiger, wertschätzender Umgang mit dem Kind

  • ein Blick auf die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes (Schlafrhythmus soweit man diesen berücksichtigen kann, Wickelbedarf, Kuschel-Schmuseeinheit, usw.)

  • genügend Raum und Zeit, die Welt in einer anregenden Umgebung zu entdecken

  • die Förderung der Selbstständigkeit und Gemeinschaftsfähigkeit

 Sanfte Eingewöhnung

Um einen möglichst sanften Übergang von der Familie in unsere Gruppe zu ermöglichen, orientieren wir uns an dem "Berliner Eingewöhnungsmodell". Der Ablauf der Eingewöhnung der Krippenkinder sieht bei uns wie folgt aus:

  • Aufnahmegespräch: Informationsaustausch zwischen Eltern und Leitung

  • Die ersten zwei bis drei Tage: Das Kind hält sich gemeinsam mit seiner vertrauten Bindungsperson ca. eine Stunde im Kindergarten auf. Der Elternteil begleitet das Kind mit Aufmerksamkeit, ohne jedoch aktiv in das Gruppengeschehen einzugreifen. Er dient dem Kind in der neuen Situation als „sichere Basis“. Die Kontaktaufnahme der Bezugserzieherin orientiert sich am Verhalten des Kindes.

  • Am dritten oder vierten Tag: Ein erster Trennungsversuch wird von der Mutter unternommen (15 bis 30 Minuten je nach Kind).

Die Länge der Abwesenheit der Eltern wird täglich neu abgesprochen, je nach Verhalten des Kindes. Die Eingewöhnung dauert so lange (im Durchschnitt bis zu drei Wochen), bis das Kind eine sichere Bindung an seine Erzieherin oder Kontakt mit anderen Kindern aufgebaut hat.

Tagesablauf
Ein strukturierter Tagesablauf bringt Sicherheit und Orientierung.

Ab 07.00h
Kinder beider Gruppen (Groß und Klein) spielen im Erdgeschoss

08.30h
Freispiel/Angebote in der Krippengruppe

10.00h
Aufräumen und Sitzkreis

10.15h
Gemeinsames Frühstück

10.30h
Wickelrunde

11.00h
Spiel im Garten oder Spaziergang mit Minibus und Kinderwägen oder Spiel im Bewegungsraum

Ab 12.00h
Abholzeit
Schlafen oder spielen oder essen

14.15h
Ende des Krippentages

Feste, Ausflüge oder besondere Projekte bereichern den Alltag.

  

Pädagogische Leistungen der gesamten Einrichtung:

Der Kindergarten ist als familienergänzende Einrichtung zum Wohl der Kinder zu sehen, welcher in enger Zusammenarbeit mit dem Elternhaus stehen soll.

Wir wollen die Kinder in ihrer eigenen Art annehmen, sie in ihrer Entwicklung liebevoll "wachsen lassen", beobachten, begleiten und fördern. Lernen und spielen ist für Kinder ein und dasselbe.

Wir möchten diese Entwicklung ganzheitlich begleiten. Unsere Ziele stehen im Einklang mit dem Bildungsplan des Landes Baden-Württemberg. Wir begleiten die Kinder auf dem Weg zur Erfahrung, dass sie ein Teil einer Gemeinschaft sind.

Unsere pädagogische Konzeption können Sie gern bei uns einsehen.

Für Fragen und weitere Informationen sind Sie uns nach telefonischer Vereinbarung herzlich willkommen.