:

Seitenbereiche

Neuhausen im Enzkreis

Hauptbereich

Kiga Schellbronn

Kindergarten Schellbronn

Lauwiesen 12
75242 Neuhausen
Telefonnummer: 07234 4231
E-Mail schreiben
 

  • Leitung: Lolita Sabisch

Öffnungszeiten

Verlängerte Öffnungszeiten von 2-6 Jahren:

Montag-Donnerstag 07.30 - 14.00 Uhr
Freitag 07.30 - 13.30 Uhr

Bring-und Abholzeiten:

07.30 - 9.30 Uhr
12.45 -14.00 Uhr, freitags 12.45 – 13.30 Uhr

Mittagessen:

Das Mittagessen ist täglich buchbar und findet zwischen 11.30 Uhr und 12.45 Uhr statt.

Unsere Gruppen - Katzen- und Mäusegruppe

Wir sind ein 2-gruppiger Kindergarten mit verlängerten Öffnungszeiten und altersgemischten Gruppen. Die Kinder können ab 2 Jahren unseren Kindergarten besuchen. Die Aufnahmekapazität der beiden Gruppen liegt bei 22 Kindern und ist in der Betriebserlaubnis geregelt.

  

Das sind wir

Das Team vom Kindergarten Schellbronn

Unser Garten

pädagogische Leistungen

Tagesablauf

Wir arbeiten in unserem Kindergarten nach einem teiloffenen Konzept. Das bedeutet, dass jedes Kind zu einer Stammgruppe gehört und sich während der Freispielzeit auch in anderen Räumen des Kindergartens bewegen kann.

In der Eingangshalle können die Kinder in der Ballkiste spielen, mit Fahrzeugen fahren, sich in der Künstlerecke kreativ betätigen, oder sich in der Rollenspielecke verweilen.

Im Turnraum haben die Kinder die Möglichkeit mit Softbausteinen zu bauen, sich nach Musik zu bewegen oder eine Bewegungsbaustelle aufzubauen und so ihre Grobmotorik zu üben.

Am Ende der Freispielzeit rundet ein themenbezogenes Angebot (z.B. Bilderbuchbetrachtung, Liedeinführung, Fingerspiel… .) in der Stammgruppe den Vormittag ab.

Danach gehen wir je nach Wetterlage in unseren Garten, um dem Bewegungsdrang und dem Bedürfnis nach frischer Luft nachzukommen.

Ab 11.30 Uhr findet für alle angemeldeten Kinder der Mittagstisch statt.

U3 Kinder

Wir nehmen Kinder ab 2 Jahren in unserer Einrichtung auf. Um den Kindern den Einstieg in den Kindergartenalltag zu erleichtern, haben wir ein Konzept zur sanften Eingewöhnung nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell erarbeitet.

Dabei spielt die Unterstützung als bekannte und beliebte Personen eine wichtige Rolle. In der Regel dauert die Eingewöhnungszeit ca. 2-4 Wochen.

Zur Eingewöhnungszeit der U3 Kinder gehört auch der pflegerische Bereich. Unsere Einrichtung hat einen Wickelplatz, wo für jedes Kind eine Schublade oder eine Kiste für Wickelutensilien bereitsteht.

Außerdem gibt es in unserer Einrichtung einen Ruhe- und Schlafraum, wo die Kinder nach ihrem individuellen Schlafrhythmus die Möglichkeit zum Schlafen und Ruhen haben.

Für U3 Kinder ist „ Alltag leben“ Programm. Ein strukturierter Tagesablauf gibt den Kindern Sicherheit und Orientierung. So ist eine beziehungsvolle und anregende Wickelsituation, das gemeinsame Essen mit anderen Kindern und Erzieherinnen und ein durchdachter lernanregender Raum ein ausreichendes Lernangebot für Kinder unter drei Jahren.

Die Basis für die Kleinen ist ihre Gruppe mit den vertrauten Erziehern und Kindern. Von hier aus machen sie weitere Entdeckungen in die anderen Funktionsräume der Einrichtung. Außerdem gibt es für unsere „ Kleinen“ im Außengelände einen separaten eingezäunten Spielbereich mit Sandkasten, Minirutsche und Holzspielschiff, wo sie ungestört vielfältige Entdeckungen und Erfahrungen sammeln können.

 

„Der Zeitraum Kindheit ist nicht die Vorbereitung auf das Leben, sondern das Leben selbst.“ (Peter Rosegger)

 

Mittagessen

Wir bieten den Kindern in unserer Einrichtung für die zwei VÖ Gruppen täglich ein frisches und regional zubereitetes Mittagessen an.

Dieses wird von der Caritas Pforzheim aus dem Seniorenheim Steinegg geliefert und kostet pro Portion 2,60 €. Das Mittagessen kann für einen Tag oder für die ganze Woche gebucht werden.

Gesunde Mahlzeiten tragen zum Wohlbefinden bei und fördern die Gesundheit aller Kinder.

Wir sehen das Mittagessen als erweitertes pädagogisches Angebot an, bei dem wir Wert auf das Erleben von Gemeinschaft und das Erlernen von Esskultur legen.

Besondere Angebote im Kindergartenjahr

Bewegungstag:
Einmal in der Woche turnen in altersgleichen Gruppen Riesen, Wichtel und Zwerge unter Anleitung einer Erzieherin. einmal im Monat gehen diese Gruppen gemeinsam in den Wald.

 

„Zahlenland und Buchstabenland“: 
Einmal in der Woche reisen die Riesen, Wichtel und Zwerge in die Welt der Zahlen und Buchstaben

 

Kindertreff: 
Freitags treffen sich alle Kinder im Turnraum für gemeinsame Gespräche, Entscheidungen und Abstimmungen im Sinne der Partizipation.

 

„Projektwochen“: 
Bis zu drei Mal im Jahr treffen sich alle Kinder in altersgleichen Gruppen, um im Rahmen eines Projektes ein spezielles Thema zu erarbeiten.

 

Besondere Angebote für unsere Riesen:

„Kontakte zur Schule“:
Die Kooperationslehrerin für unseren Kindergarten kommt von November bis April wöchentlich in unsere Einrichtung. Sie nimmt Kontakt zu den Riesen auf und arbeitet in unterschiedlichen Bereichen mit ihnen. Zum Abschluss der  Kooperation findet ein Besuch in der Grundschule statt.

„Würzburger Trainingsprogramm“: 
Ab Oktober erproben sich die Kinder 3x wöchentlich an einem Sprachprogramm für Kinder vor dem Schuleintritt.

„Exkursionen“: 
Innerhalb des letzten Kindergartenjahres finden für die Riesen folgende Exkursionen statt: Theaterbesuch, Besuch ader Verkehrspolizei, RiesenAusflug … .

„Riesenabschied“: 
Gegen Ende des Kindergartenjahres werden die Riesen in einer feierlichen Stunde mit ihren Eltern vom Kindergarten verabschiedet.

 

Höhepunkte im Kindergartenjahr

Feste:

Einladungen oder Besuche:

weitere Feste:

Nikolaus 
St. Martin
Fastnacht
Frühlings- oder Sommerfest
Gottesdienst
Muttertag, usw. 

weitere Einladungen und Besuche:

Umwelttheater 
Feuerwehr
Bücherei
Bauernhof
Burgbesuch
Ausflüge

Diese Angebote ändern sich in jedem Kindergartenjahr.

 

Bei der Auswahl stehen die Interessen und die Themen der Kinder im Vordergrund. Auch die Vorschläge der Eltern werden mit einbezogen.

In jedem Kindergartenjahr findet Sprachunterricht für die Kinder statt, die besondere Unterstützung in ihrer sprachlichen Entwicklung brauchen.

zum Schluss

Weitere Inhalte und Ziele finden Sie in unserer ausgelegten Kindergarten-Konzeption vor Ort.