Wappen_Schellbronn

Schellbronn

Das Wappen
In Gold ein roter Brunnen, aus dessen drei Röhren silbernes Wasser fliesst.

Die Ortschaft wird 1075 im Hirsauer Codex erwähnt. Sie wurde wahrscheinlich wie die Dörfer in der Umgebung als Waldhufensiedlung von den Grafen von Calw angelegt. Schellbronn war durch die karge Beschaffenheit seiner Gemarkung eine arme Gemeinde. Wohlstand kam erst durch die Pforzheimer Industrie auf.

525 m NN besitzt Schellbronn das Prädikat "Erholungsort". Seit langem hat Schellbronn, durch seinen von Campern aus allen europäischen Ländern besuchten Campingplatz "Schwarzwald" und die sich daran anschliessenden 185 Ferienhäuser, einen guten Ruf als Ferienort.

Das Freizeitwellenbad und das am Campingplatz befindliche Fitness-Studio sind weitere Anziehungspunkte für sportliche Erholungssuchende.

In den Jahren 1973 bis 1975 wurde Schellbronn gemeinsam mit Neuhausen, Hamberg und Steinegg zur Gemeinde Neuhausen zusammengeschlossen.

Mit 1382 Einwohnern ist Schellbronn der zweitgrösste Ortsteil.

Ein breit gefächertes öffentliches Leben spiegelt sich in einer Vielzahl von Vereinen wider. Daneben gibt es ein Lebensmittelgeschäft das auch frische Backwaren anbietet und für die Kleinsten einen Kindergarten.

Ortsplan

Strassenverzeichnis

 

Copyright © 2013. All Rights Reserved. Designed by EL. Neuhausen im Enzkreis